bei boxenpackers zuhause, neues, nicht nur von der klinikaktion

13. Juli 2010 petrawuppertal

huhu ihr lieben, endlich mal wieder schwitzige grüße, et isss zu waaaaarm. große sachen nadel ich zur zeit so garnicht, das wäre ja, als würde ich mir ne wolldecke auf den schoß legen, also hab ich etliche mützchen in pastellfarben für die schmettis genadelt.

beim häkeln achte ich auf elastizität ebenso wie beim stricken. und vor allem, daß sie lang genug sind. enge bündchen sind fürs anziehen nicht geeignet. zur zeit haben wir, siehe auch blog der klinikaktion, absolut hohen bedarf an mützchen in allen größen, möglichst pastellfarben. ich packe ja fleißig klinikboxen auf anweisung meiner „chefin“ dani und lege mützen gerne in passende farben zu den bekleidungen. sollen „unsere“ schmettis doch richtig hübsch bekleidet sein.

und so siehts aus, wenn dani mir wieder ein paket schickt, damit weitere boxen auf die reise gehen können:

dieses paket wiegt 24 !!! kg.  gefüllt mit allen, was boxenpackerin wieder mal so braucht. von flyern bis körbchen, broschüren, druckverschlußbeutel, etiketten und decken – alles dabei was ich „angefordert “ habe.

und hier sind die büroartikel schon einsortiert. ich habe mir ja ein schmetti-zimmer eingerichtet, und das ist auch nötig. es nimmt sehr viel platz ein – und vor allem, ein richtiges system ist sehr wichtig, müssen doch die boxen nach entsprechenden richtlinien gepackt werden.

im regal befinden sich alle notwendigen büroartikel. in den körben daneben sind die bekleidungen nach größen und art vorsortiert und teilweise schon eingetütet in druckverschlußbeutel und etikettiert. daneben, nicht zu sehen, steht noch ein großes regal mit leerboxen und eben allem möglichen was man so braucht. komplettiert wird mein „schmetti-home-office“ durch den ab und an glühenden drucker, einen kleinen schreibtisch und einen boxenpacktisch. frau soll  ja nich  „rücken“ kriegen.

auch hier: bitte, dringender bedarf an Sets in Gr. 2 und 3, mützchen in allen größen. genaue bedarfsmeldungen auf dem offiziellen blog der klinikaktion.

wir haben sehr viele bestellungen, die kliniken sind immer mehr interessiert, die kleinsten würdevoll und schön bekleidet auf ihre regenbogenreise zu schicken.

und noch etwas: immer mal wieder höre ich leise kritik, die aktion würde kommerziell wirken. DAS GEHT AUCH NICHT ANDERS ! es muß gut strukturiert sein, systematisiert und immer wieder bedacht. aber : WIR ARBEITEN ALLE EHRENAMTLICH – die kliniken und eltern bekommen alles KOSTENFREI zur verfügung gestellt. bei der hohen anzahl der kliniken die bisher schon versorgt sind muß quasi eine bürokratische struktur eingehalten werden. sonst verlieren wir zu leicht den überblick und damit auch an seriosität.  die kliniken und eltern loben unsere professionalität . danke.

und im übrigen: jede box die ich packe, verlässt unser haus mit vielen gedanken für die eltern und der gewissheit, daß wiedereinmal DANK DER HILFE DER HANDABEITERINNEN , etliche kinder bekleidet werden können. trotz des eigentlich traurigen anlasses freue ich mich jedes mal sehr, diese wichtige aktion weitertragen zu dürfen.

so, und nu geh ich in mein schmettibüro. die nächste box wartet schon. de „chefin“ dani hat mich mit arbeit versorgt…. und es gibt kaum eine „arbeit“ die ich lieber mach – nagut außer nadeln vielleicht….

wünsch euch erfrischung bei der hitze

grüßlis petra

und danke fürs lesen, für eure emails und telefonate undundund

Advertisements

Entry Filed under: Uncategorized

3 Comments Add your own

  • 1. Brigitte  |  13. Juli 2010 um 09:12

    Hallo Petra, vielen Dank für Deinen Bericht. Es ist wirklich unglaublich, was Ihr alles leistet. Hut ab vor Euch!
    LG
    Brigitte

  • 2. Cornelia  |  13. Juli 2010 um 09:26

    Hallo Du fleissige Petra! 🙂
    Es ist super was Du leistest. Danke für das Zeigen Deines Schmettibüros, damit behälst Du ganz bestimmt die Übersicht.
    Liebe Grüße von
    Cornelia

  • 3. Dani  |  13. Juli 2010 um 11:04

    Huhu Petra,
    also, als Chefin fühle ich mich mal nicht *lach* höchstens als Fluglotsin 😉
    Du hast Dich ja super systematisiert, aber ich gebe Dir recht, anders geht es nicht mehr, man verliert sofort den Überblick, wenn man sich nicht selbst total streng an seine eigenen und die übergeordneten Richtlinien hält, die u.a. dazu dienen, dass am Ende nicht eine Klinik 4 Boxen bekommt und 3 leer ausgehen!!! Bei mehr als 20 Bestellungen pro Monat geht das nämlich ratzfatz!
    Ich kann mein Büro und Co. aber nicht fotografieren. Viel zu unordentlich, weil es noch für alles mögliche andere genutzt werden muss – eben dem Leben „neben“ der Klinikaktion (a propos – da war ja was *lach*)

    Dicken Drücker
    Dani


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to comments via RSS Feed

Neueste Kommentare

Beate Heinz zu jetzt aber !
Beate Heinz zu neujahrsgrüße
Cornelia zu 2011
yvonne zu jetzt aber !
Dani zu dornröschen
Juli 2010
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

hier kauf ich gerne

http://catrins-perlen-wolleoase.de/ auch zu finden auf ihrem blog: http://strickiges.blogspot.com/

Seiten

Archive

Blogroll

 
%d Bloggern gefällt das: